Konfi-Camp trotz Regen

Mitte Juli hat der evangelische Kirchenbezirk Blaufelden zusammen mit dem Jugendwerk wieder sein traditionelles Konfi-Camp in Hengstfeld durchgeführt. 160 Konfirmanden und 70 Mitarbeiter haben in Zelten vor der Turm-und Festhalle in Hengstfeld gecampt.

Spiel, Sport und Spaß sind ebenso auf dem Programm gestanden wie biblische Themen, Gebet und Gottesdienst. Aufgrund des Regens haben viele Teile der Veranstaltung in der Halle stattfinden müssen. Am Beispiel der Geschichte „Jesus und die Ehebrecherin“ musste sich jeder hinterfragen, ob er auch andere verurteilt, weil er meint selber besser zu sein. Andere biblische Geschichten haben die Konfirmanden ermutigt für ihren Glauben auch das eine oder andere aufzugeben, weil der Schatz, den man gewinnt, größer ist als das, was man aufgibt. Zu der Jahreslosung „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“, haben die Konfirmanden Bilder gemalt.

Bericht: Marcus Götz
Foto: Johanna Leibfarth