Wir sind froh und dankbar, wieder Gottesdienste in unseren Kirchen feiern zu dürfen

Wir sind froh und dankbar, wieder Gottesdienste in unseren Kirchen feiern zu dürfen.

Jedoch kann der Gottesdienst in diesen Corona-Zeiten nur unter besonderen Bedingungen stattfinden. Die nachfolgenden Regeln wurden getroffen, um das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus weitgehend zu minimieren.

·         Ein Mindestabstand von 2 Meter zwischen den Gottesdienstbesuchern ist einzuhalten. Nur in einem Haushalt zusammenlebende Personen können näher zusammensitzen.

·         Dadurch ist die maximale Anzahl an Gottesdienstbesuchern begrenzt auf

o   44 Personen in der St. Veith-Kirche in Wallhausen und

o   18 Personen in der St. Jakobus-Kirche in Schainbach.

·         Vor dem Betreten der Kirche sind die Hände zu desinfizieren.

·         Im Hinblick auf den Mundschutz wurde beschlossen,dass derselbe sowohl beim Hineingehen in die Kirche, als auch beim Hinausgehen getragen werden muss. Der Mundschutz darf erst abgenommen werden, wenn man am Platz sitzt. Für die Zeit während des Gottesdienstes empfehlen wir das Tragen des Mundschutzes. Wichtig ist, dass stets der Mindestabstand von 2 m eingehalten wird.

·         Jeder Gottesdienstbesucher muss im Gottesdienst einen Zettel mit Name und Adresse ausfüllen. Diese werden in einem Umschlag im Pfarramt für 4 Wochen aufbewahrt und nur geöffnet, wenn innerhalb dieser Zeit eine Infektion eines Gottesdienstbesuchers bekannt wird.

·         Der Gottesdienst findet ohne Gemeindegesang statt. Daher ist das Mitbringen von Gesangbüchern nicht notwendig.

·         Die Bänke der Kirchen sind vor den Gottesdiensten desinfiziert worden.

Für alle Menschen, die zur Risikogruppe gehören bzw. nicht an einem Gottesdienst in einer Kirche teilnehmen möchten, findet weiterhin der Online-Gottesdienst aus der Kirche in Hengstfeld statt, zu dem wir auch herzlich einladen. (Siehe allgemeine kirchliche Nachrichten)

 

 

Hausbesuche sind wieder möglich

Hausbesuche durch den Pfarrer sind auf Nachfrage wieder möglich.

Allerdings sind die Schutzbestimmungen (Abstandsregelung, Hygieneregeln, Mundschutz) einzuhalten.

Wenn sie einen Besuch des Pfarrers wünschen, dann melden sie sich bitte im evangelischen Pfarramt (Tel. 2279)

 

 

 

Es gibt neue Lockerungen für unsere Gottesdienste:

-        Es darf in den Gottesdiensten wieder gesungen werden unter der Voraussetzung, dass man einen Mund- Nasen- Schutz trägt.

-         Es können noch mehr Gottesdienstbesucher teilnehmen, da man auch wieder auf den Emporen sitzen darf.