Konfirmation 2018

Zur Konfirmation 2018
In den letzten Monaten haben wir ein gutes Stück des gemeinsamen Weges zur Konfirmation zurückgelegt. Wer selbst dieses Fest schon erlebt hat, wird sich auch heute noch daran mit Freude erinnern, wenngleich dieses Ereignis schon viele Jahre zurückliegt. Und es ist auch ein Fest, auf das sich unsere jungen Menschen freuen sollen.

Gestartet sind wir mit einem Konfi-Camp in Wittenberg: Ein absoluter Höhepunkt des gemeinsamen Jahres, das uns Martin Luther und die Reformation eindrücklich näherbrachte. Außerdem erlebten wir kreative Workshops, lebendige Bibelarbeiten, zahlreiche Begegnungen mit anderen Konfirmanden aus ganz Deutschland, musikalische Abende auf der Höhe der Zeit, sowie einen Ausflug in die Lutherstadt mit tollen Besichtigungsmöglichkeiten. Es war einfach gigantisch – ich glaube, alle Konfirmandinnen und Konfirmanden unseres Kirchenbezirks würden gleich wieder mitmachen.

So langsam rückt nun die Vorbereitung auf das Fest näher. Eltern haben längst schon die Gaststätte zur Feier gebucht und die Konfirmanden werden sich schon den einen oder anderen Gedanken zu ihren Geschenken gemacht haben. Wie auch immer: Diese Dinge sind zwar schön und sie gehören zu einem freudigen Fest dazu, aber entscheidend für die Konfirmation ist nur das Eine oder DER Eine: Jesus Christus, auf den wir getauft sind und dem die Konfirmanden eigens ihre Nachfolge versprechen. Was bei der Taufe Eltern und Paten bejahten, soll von unseren Konfirmanden nun selbst Bejahung finden.

Damit man weiß, wozu man Ja sagt, wird einem der christliche Glaube noch einmal sozusagen in einem Kompaktkurs erklärt. Und man kann über eine Menge Fragen miteinander ins Gespräch kommen: Wie ist die Bibel aufgebaut? Wie finde ich mich im Ablauf des Gottesdienstes und im Gesangbuch zurecht? Wie zuverlässig ist die Auferstehung Jesu und was bedeutet sie für unser Leben? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wie stellt sich Gott den Umgang mit Menschen und dem Besitz vor? Zählt wirklich nur Geld und Ansehen?

Das ist nur eine kleine Auswahl dessen, was besprochen wurde. Und Ältere werden vielleicht erkennen, dass sich die Fragen durchs ganze Leben hindurch nicht ändern, jedoch unsere Antworten schon.

Mir ist immer wieder wichtig, dass unsere jungen Menschen spüren: Auf Gott, auf seinen Sohn Jesus Christus, kann ich mich verlassen. Mit Gott hat mein Leben eine verlässliche Orientierung. Sein Wort ist wie ein Kompass, der mich auf verschiedenen Wegen, in guten und auch schlechten Zeiten zum Ziel führt. Ich selbst kann nur sagen: Ich
bereue es nicht, dass ich zu einem Leben mit Gott Ja gesagt habe. Und ich möchte dazu junge und alte Menschen immer wieder einladen.

Sehr herzlich danken möchte ich auch unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter Leitung von Johannes Kormeier für ihre engagierte Begleitung unserer Konfirmanden beim Konfi-Spezial. Die Abende waren mit viel Liebe und Einsatz vorbereitet, dafür möchte ich allen herzlich danken.

Nun wünsche ich den Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie deren Familien ein fröhliches und gesegnetes Fest.

Dekan Siegfried Jahn

Konfirmiert werden: Lilli Beier, Mike Blumenstock, Marcel Brendle, Jannik Dobrautz, Marie Feinauer, Linus Fröhlich, Justin Haas, Nik Hoffmann, Chiara Kastler, Manuel Kett, Thomas Lemmer, Quentin Lorenz, Felix Pauels, Maike Schmid, Felicia Schmidt, Danny Schwarz, Lukas Sinner, Bianca Stutz, Leon Wiedmann.