Veranstaltungen des Hospizvereins

Termine im Jahr 2020

24. September: Seminar-Kursabend im Johannes-Brenz-Zimmer neben dem Dekanatsbüro in Blaufelden

 

7. Oktober um 19.30 Uhr  bis 21:30 Uhr: Gruppenabend im Jugendraum des Dekanates in Blaufelden


8. Oktober um 19:30 bis 21:30 Uhr: Gruppenabend im Ev. Gemeindehaus in Kirchberg im großen Saal

  

7.-8. November 2020: Busfahrt zum Sepulkralmuseum nach Kassel mit Übernachtung und Stadtführung

Kooperationsveranstaltungen

Foto: Stefan Blume

21. Oktober 2020 um 18:00 Uhr: Vortrag von Dr. Luise Reddemann in der Akademie Kupferzell und online:  „Trauer und Trauma in Zeiten von Corona“

 

Anschließend besteht die Möglichkeit, mit der Referentin ins Gespräch zu kommen. 

Der Vortrag mit anschließender Diskussion wird als Zoom-Veranstaltung angeboten. Frau Dr. Reddemann wird Live zugeschaltet.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich beim Hospizdienst Region Öhringen, Anna-Bettina Meng, Tel. 07941 / 64 80 26 oder anna-bettina.mengdontospamme@gowaway.hospizdienst-oehringen.de

Außerdem besteht die Möglichkeit, sich von außerhalb zuzuschalten. Hierfür benötigen Sie den Zugangscode, den Sie bei der Anmeldung erhalten. 

Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. 

 

Prof. Dr. Luise Reddemann, Nervenärztin und Psychoanalytikerin, Fachärztin für psychotherapeutische Medizin, war von 1985 bis 2003 Leitende Ärztin der Klinik für Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin des Ev. Johanneskrankenhauses in Bielefeld. Dort entwickelte sie ein innovatives Behandlungskonzept zur Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen, die durch Traumata hervorgerufen werden und durch bisherige Methoden nicht angemessen therapiert werden konnten, die psychodynamisch-imaginative Traumatherapie (PITT). Diese berücksichtigt im Besonderen die Fähigkeit der Betroffenen, durch innere Bilder und eigene Ressourcen Selbstkontrolle und Selbstfürsorge zu erlernen. Sie ist  international anerkannte Expertin auf dem Gebiet der Psychotraumatologie und in der Fort- und Weiterbildung tätig.


Eine Veranstaltung des Hospizverein Blaufelden in Koopertion mit dem  Ev. Bildungswerk Hohenlohe/Ev. Kreisbildungswerk SHA, dem Ökumenisschen Hopsizdienst Region Öhringen, den Hospizdiensten von Kocher-Jagst und SHA und der Kath. Erwachsenenbildung Hohenlohekreis.

Bevor ich sterbe möchte ich....

Der Hospizverein Blaufelden e.V. hat Tafelwände zum Ausleihen erstellen lassen, die dem globalen Kunstprojekt "Before I die" nachempfunden sind:

Sie sind bei diesem Kunstprojekt eingeladen, sich Gedanken zu machen, was Sie sich in Ihrem Leben erhoffen und Ihre eigenen Wünsche, Träume und Sehnsüchte mit Kreide auf diese Tafeln zu schreiben oder sich von den Beiträgen Anderer inspirieren zu lassen.

Das Kunstprojekt "Befor I die" möchte Menschen einladen, über ihr Leben nachzudenken und ihre persönlichen Wünsche mit anderen zu teilen.

 

Gestartet wurde die internationale Tafelwandaktion Anfang 2011 in New Orleans von der Künstlerin Candy Chang, die so den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten suchte. Seitdem haben unzählige Menschen rund um den Globus ihre Wünsche und Träume auf über 400 Wänden in 70 Ländern und in 25 Sprachen hinterlassen.

 

Mehr Infos unter beforeidie.cc

 

Wenn Sie diese Tafeln ausleihen möchten, dann melden Sie sich bitte per Mail beim Hospizverein Blaufelden e.V. unter kontakt(ät)hospiz-blaufelden.de.

Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich einladen bei einer Veranstaltung mit den Tafelwänden auch über Ihre noch offenen Wünsche und Träume im Leben mit Gästen nachzudenken.