Gottesdienste Karwoche und Ostern

 

 

 

Hier geht es zur Übertragung

Karfreitag - Opfer für Hoffnung für Osteuropa

Leider können zur Zeit keine Gottesdienste stattfinden. Dies ist in der Passions- und Osterzeit besonders bitter. Das Gottesdienstopfer am Karfreitag fällt damit aus. Dies bedeutet für unsere Geschwister in Osteuropa einen radikalen Ausfall an unterstützenden Projektmitteln. Wie Sie dem Faltblatt entnehmen können, unterstützt die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ in vielen europäischen Nachbarländern hilfreiche Projekte für Menschen in Not. Dort ist die Bedrohung mit dem Corona-Virus eine zusätzliche schwere Belastung.

Um dem Ausfall des Gottesdienstopfers entgegenzutreten, bitten wir Sie mit dem Faltblatt „Hoffnung für Osteuropa“ oder online über die Internetseite „www.diakonie-wuerttemberg.de Ihre Spende abzugeben.

Opferaufruf Landesbischof

„Hoffnung für Osteuropa“ will Menschen in Notlagen neue Zuversicht geben. Hoffnung teilen, Hilfe weitergeben. Das Wort Jesu: „Ich war hungrig und ihr habt mich gespeist, ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“ (Matthäus 25,35) stellt uns besonders an die Seite von Armen und Ausgegrenzten, Flüchtlingen, alten Menschen sowie benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Mit Ihrer Hilfe können Geschwister in Osteuropa erfahren, dass sie Teil der großen Gemeinschaft sind, die einander in Christi Namen hilft. Auch Ihre Spende gibt Hoffnung – Hoffnung für Osteuropa! Herzlichen Dank für Ihre Gaben.
Dr. h. c. Frank Otfried July Landesbischof

 

Hilfe für die Schwestern und Brüder in Osteuropa

Eine Aktion der Evangelischen Landeskirche und ihrer Diakonie

Spenden Sie online  http://www.diakonie-wuerttemberg.de/hoffnung

Spendenkonto

Diakonisches Werk Württemberg
Heilbronner Straße 180, 70191 Stuttgart

Verwendungszweck: Hoffnung für Osteuropa

IBAN: DE37 5206 0410 0000 4080 00
BIC: GENODEF1EK1

ZUM FLYER

 

 

Ostergarten Oberrimbach

Beim Ostergarten Oberrimbach sollen die Geschehnisse vom Leiden, Sterben und der Auferstehung Jesu erleb- und spürbar werden. Da derzeit aufgrund der Corona-Krise keine Gottesdienste stattfinden, haben Sie hier die Möglichkeit sich in virtueller Form auf den Osterweg zu begeben. Pfarrer Tilman Staak liest die Passionsgeschichte, untermalt mit Bildern aus dem vergangenen Jahr.

Virtueller Ostergarten

Good news für Hohenlohe

Aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Situation
finden die Gottesdienst nicht in gewohnter Form in unseren Kirchen statt.
Es gibt einen Gottesdienst aus Hengstfeld - sonntags live im Internet
Außerdem gibt es zahlreiche Radio- und Fernsehgottesdienste.

Jeden Tag nehmen die Seelsorgerinnen und Seelsorger aus den Kirchenbezirken Blaufelden und Crailsheim eine Andacht auf, die ab 18:00 Uhr über das Internet angeschaut werden kann.

Tägliche Andacht um 18:00 Uhr

Diese Andachten können Sie auch am Telefon anhören. Tel. Nr. 07936 - 3199990. Auch die Andachten der letzten Tage sind noch hörbar.

Weitere Möglichkeiten zur täglichen Andacht finden Sie unter der Telefon-Nr. 0711 - 292333
(Ein Service der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart - eva).
Bitte geben Sie diese wichtigen Informationen weiter an Personen die nicht die Möglichkeit haben auf das Internet zuzugreifen.

Gottesdienst am Sonntag um 10:00 Uhr

Täglich eine "Gute-Nacht-Geschichte" für Kinder um 16:30 Uhr

 

 

 

Mutmachende Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche

Zuhause um Zehn
Jeden Tag um Punkt 10 Uhr veröffentlichen wir dort zwei coole Ideen: eine für Kinder und eine für Jugendliche... um deren Alltag ein wenig aufzupeppen. Gleichzeitig findet sich auf dem Blog eine Liste mit Links zu weiteren Seiten der Jugendarbeit mit einer Fülle von kreativen Ideen.

www.zuhauseumzehn.de

Pressemeldung "zuhauseumzehn.de"

weitere Angebote:

Angebote vom südwestdeutschen Jugendverband

Tipps für Eltern mit Kindern

Kindergottesdienst online

Hier gibt es jeden Tag in tolles Lese-, Bastel- und Rätselerlebnis oder eine Geschichte

 


 

AKTUELLES

Aktuelles aus dem Dekanatamt

Durch Beschluss der Bundes- und Landesregierung sind derzeit Zusammenkünfte unter anderem in den Kirchen verboten. Alle Veranstaltungen sind abgesagt.
Gruppen und Kreise werden nicht stattfinden.

Es finden keine öffentlichen Gottesdienste statt.
Alle Konfirmationstermine sind abgesagt und werden verschoben.
Geburtstags- und Krankenbesuche dürfen momentan nicht stattfinden.
Auch der Gemeindedienst wird die Geburtstagskarten nur noch in den Briefkasten einwerfen.
Mit sofortiger Wirkung dürfen Bestattungen nur noch im kleinsten Familienkreis stattfinden. Sie sollen komplett im Freien abgehalten werden mit maximal 10 Personen. Die Angehörigen werden in Ihren Trauergesprächen ausdrücklich darauf hingewiesen. Trauergespräche sollen nach Möglichkeit am Telefon geführt werden.

Die Pfarrämter und auch die Gemeindehäuser sind für die Öffentlichkeit geschlossen. Ihre Pfarrer sind telefonisch weiterhin erreichbar- rufen Sie gerne an, wenn Sie Hilfe benötigen oder ein Gespräch wünschen.

Nutzen Sie die Möglichkeit zu telefonieren. Rufen Sie Familie, Freunde, Nachbarn, Bekannte an. So bleiben wir in dieser schwierigen Zeit in Kontakt.

Deshalb folgende Hinweise:
Informationen zu Regeln und Gesetzen der Landeskirche finden Sie auf:
https://www.elk-wue.de/corona
Mit welchen Ideen man Gemeindearbeit betreiben kann, auf :
https://elk-wue.de/gemeindeleben-online.
Geistliche Angebote finden sich auf:
https://www.elk-wue.de/corona/geistliches

Good news für Hohenlohe – hier finden Sie eine tägliche Andacht um 18:00 Uhr und sonntags um 10:00 Uhr einen Live-Gottesdienst aus Hengstfeld
Täglich um 16:30 Uhr gibt eine „Gute-Nacht-Geschichte“ für Kinder
Nach der Erstausstrahlung können alle Sendungen jederzeit angesehen werden.

https://www.youtube.com/channel/UCsF8xs3haSvUAYXOFFrUS8w

Die täglichen Andachten können jetzt auch mit dem Telefon angehört werden. Rufen Sie einfach an: Tel. 07936 – 3199990.

Unsere Glocken läuten zu den gewohnten Tageszeiten und laden zum Gebet ein. Auch auf diese Weise sind wir trotz räumlicher Trennung miteinander verbunden und können füreinander im Gebet einstehen.

Lassen Sie uns aus der Liebe heraus die Maßnahmen ernst nehmen und besonnen damit umgehen. Gemeinsam mit Jesus Christus haben wir genügend Kraft, all das hinter uns zu bringen. Lassen Sie uns aus seiner Liebe heraus die Kraft haben, uns gegenseitig zu stützen in Wort und Tat.

Bleiben Sie gesund und seien Sie gesegnet.


Ich grüße Sie sehr herzlich
Ihr Siegfried Jahn, Dekan

 

 

Veranstaltungen

Meldungen aus dem Kirchenbezirk

Ausgeglichener, gesünder, glücklicher

Als Seelsorger hat Martin Heubach aus Rot am See die unterschiedlichsten Menschen durch Lebenskrisen und schwere Zeiten begleitet und in der Bewegung einen guten Weg gefunden.

mehr

Kirche als Aufnahmestudio

Wenn die Kirche sich in ein Aufnahmestudio verwandelt.

Ein Team betreibt von Hengstfeld aus den Youtube-Kanal "Good news für Hohenlohe". Im Programm: Andachten, Gottesdienste, Gute-Nacht-Geschichten...

mehr

Gutes Miteinander gelebt

Schuldekan Hans-Jürgen Nonnenmann hätte verabschiedet werden sollen - dann kam Corona.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 04.04.20 | „Du bist nicht allein“ aus Heilbronn

    Der dritte TV-Gottesdienst aus der Reihe „Du bist nicht allein“ kommt diesmal aus der Kilianskirche Heilbronn. Wer ihn nicht auf Regio TV sehen konnte: Hier gibt's die Aufzeichnung zum Nach-Sehen.

    mehr

  • 04.04.20 | Schutz und Gottvertrauen

     „Gottvertrauen ist keine Lebensversicherung“, meint Rundfunkpfarrerin Dr. Lucie Panzer, aber: „Gott fängt mich auf“ - auch in der Corona-Krise.

    mehr

  • 03.04.20 | Kirchen loben Rücknahme von Öffnungs-Erlaubnis

    Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte bleiben an Karfreitag und Ostersonntag nun doch geschlossen. Das hat die Landesregierung entschieden; gegen die zunächst geplante Erlaubnis zur Ladenöffnung hatten sowohl die württembergische als auch die badische Landeskirche protestiert. Wenig später schlossen sich auch die katholischen Diözesen Rottenburg-Stuttgart und Freiburg dem Protest an.

    mehr