Gottesdienste im Kirchenbezirk Blaufelden

Gottesdienst - am Sonntag, 7. Juni 2020

 

 

Good news für Hohenlohe

Unsere Gottesdienste finden weiterhin nicht in gewohnter Form in unseren Kirchen statt.
Es gibt einen Gottesdienst aus Hengstfeld - sonntags live im Internet
Außerdem gibt es zahlreiche Radio- und Fernsehgottesdienste.

ab Juni gibt es immer mittwochs eine Andacht

Andacht um 18:00 Uhr

Andachten im Telefon gibt es weiterhin täglich.
Rufen Sie einfach an: Tel. 07936 - 3199990.

Weitere Möglichkeiten zur täglichen Andacht
finden Sie unter der Telefon-Nr. 0711 - 292333
(Ein Service der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart - eva).
Bitte geben Sie diese wichtigen Informationen weiter an Personen die nicht die Möglichkeit haben auf das Internet zuzugreifen.

Gottesdienst am Sonntag um 10:00 Uhr

 

 

 

Mutmachende Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche

Zuhause um Zehn
Jeden Tag um Punkt 10 Uhr veröffentlichen wir dort zwei coole Ideen: eine für Kinder und eine für Jugendliche... um deren Alltag ein wenig aufzupeppen. Gleichzeitig findet sich auf dem Blog eine Liste mit Links zu weiteren Seiten der Jugendarbeit mit einer Fülle von kreativen Ideen.

www.zuhauseumzehn.de

Pressemeldung "zuhauseumzehn.de"

weitere Angebote:

Angebote vom südwestdeutschen Jugendverband

Tipps für Eltern mit Kindern

Kindergottesdienst online

Hier gibt es jeden Tag in tolles Lese-, Bastel- und Rätselerlebnis oder eine Geschichte

Ideen für Coronazeit

 


 

Aktuelles aus dem Dekanatamt Blaufelden

                                                                                                              

Gottesdienste
„Unter strengen Auflagen sind kurze Gottesdienste mit einer sehr begrenzten Teilnehmerzahl möglich.
Die Kirchengemeinderäte werden sich mit den Bestimmungen auseinandersetzen und dann entscheiden, ob und wann es solche Kurzgottesdienste geben wird. Die Gemeindeglieder werden dann vor Ort darüber informiert.“

Konfirmationsgottesdienste können bis auf weiteres nicht gefeiert werden.

Kindergottesdienste finden bis zur allgemeinen Öffnung der
Kinderbetreuungseinrichtungen nicht statt.

Taufen können unter bestimmten Voraussetzungen stattfinden. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Pfarramt in Verbindung.

Trauungen sollten in den nächsten Monaten verschoben werden.

Bestattungen können mit bis max. 50 Personen gefeiert werden, wenn die genannten Bestimmungen und Maßgaben verbindlich eingehalten werden.

Die Pfarrämter sind ab sofort wieder geöffnet. Sie sind Herzlich Willkommen.
Bitte tragen Sie einen Mund-Nase-Schutz und halten Sie sich an den nötigen Abstand.

Ihre Pfarrer sind telefonisch weiterhin erreichbar- rufen Sie gerne an, wenn Sie Hilfe benötigen oder ein Gespräch wünschen.

Hinweise:
Informationen zu Regeln und Gesetzen der Landeskirche finden Sie auf:
https://www.elk-wue.de/corona

Bleiben Sie gesund und seien Sie gesegnet.

Ich grüße Sie sehr herzlich
Ihr Siegfried Jahn, Dekan

Christustag am 11. Juni 2020 - digital

 

weitere Informationen: www.Christustag.de

Veranstaltungen

Meldungen aus dem Kirchenbezirk

Pfarrer Reinhard Hinderer geht am 1. Mai in den Ruhestand

Sein Kollege Marcus Götz hat ihn und seine Frau Ingrid im Pfarrhaus in Beimbach besucht.

Reinhard Hinderer blickt zurück auf seinen Pfarrdienst und auf seinen Start in das Berufsleben als Lebensmittelhandwerker. Er ist nämlich gelernter Metzger...

mehr

Ein Blick in die gute Stube der Region

Das Gotteshaus in Hengstfeld

ist zur Zeit Schauplatz geistlicher Andachten.

Ihre Ausstattung erzählt von der wechselvollen Geschichte

und von innovativen Kirchengemeinderäten....

mehr

Herz und Verstand im Blick

Charlotte Altenmüller hat die Nachfoge von Schuldekan Hans-Jürgen Nonnemann angetreten.

Die Theologin ist für die Bildungsstätten in drei evangelischen Kirchenbezirken zuständig.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 05.06.20 | „Die Bibel kann nie zur Waffe werden"

    Christus muss das Zentrum der Bibellektüre bleiben. Das fordert der Lutherische Weltbund. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July unterstützt diese Botschaft und sagt: „Die Bibel kann niemals zur Waffe werden."

    mehr

  • 05.06.20 | Eine Heimat für den Glauben

    Im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew liegt die deutsche evangelisch-lutherische Gemeinde St. Katharina. Der württembergische Pfarrer Matthias Lasi leitet die Gemeinde seit Sommer 2018; Thorsten Eißler hat mit ihm über aktuelle „Baustellen“ der Gemeinde und ihre bewegte Geschichte gesprochen.

    mehr

  • 04.06.20 | Aufruf zu Spenden für Corona-Hilfe

    Das Deutsche Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) ruft zu Spenden für die Corona-Hilfe des Lutherischen Weltbundes (LWB) auf. Auch die Landeskirche engagiert sich. „Die Gefahr von unkontrollierbaren Ausbreitungen in armen Ländern ist weiterhin real. Die Menschen brauchen unsere Unterstützung“, sagt Landesbischof July, der den Vorsitz des DNK/LWB führt.

    mehr