Prädikanten wieder beauftragt

Langjährige Prediger in Blaufelden wiederbeauftragt. In der Blaufelder Bezirkssynode hat Dekan Siegfried Jahn fünf langjährige Prädikanten und eine Prädikantin mit dem Verkündigungsamt wiederbeauftragt.

Martin Dörr aus Herbertshausen feierte sein 25-jähriges Jubiläum als ehrenamtlicher Prediger im Kirchenbezirk und Peter Schulze aus Bächlingen ist bereits seit 1989 in Blaufelden mit dabei, nachdem er zuvor schon 14 Jahre in Ostdeutschland gepredigt hat. Außerdem wurden Friedrich Herrmann (Blaufelden) und Manuela Leiberich (Schrozberg) wiederbeauftragt - und in Abwesenheit Manfred Weber (Böhmweiler) und Martin Häberle (Langenburg). Der Dekan hat den Prädikanten eine Urkunde zur Wiederbeauftragung und ein Geschenk überreicht und für sie gebetet: „Lieber Vater, gib unseren Prädikantinnen und Prädikanten, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kirchengemeinden und Kirchenbezirk deinen Heiligen Geist und leite sie, dass sie ihr Amt in Treue führen zur Ehre deines Namens und zur Auferbauung deiner Gemeinde. Durch Jesus Christus, unsern Herrn.“ Derzeit verfügt der Kirchenbezirk über 22 Prädikanten, die im Kalenderjahr 2016 zusammen 365 Gottesdienste gehalten haben. In Zeiten von vakanten Pfarrstellen werden Prädikanten nötiger denn je gebraucht und auch im Zuge der Pfarrpläne, welche die Zahl der Pfarrer verringern bei gleichbleibender Anzahl der Kirchen. Deshalb halten Dekan und Pfarrer immer Ausschau nach Personen, die sich für das Prädikantenamt eignen, und die Freude ist groß, wenn sich jemand aus eigenen Stücken für dieses Amt interessiert.


Text und Foto von Marcus Götz - von links nach rechts - hinten:
Friedrich Herrmann, Martin Dörr, Peter Schulze, Manuela Leiberich, Dekan Siegfried Jahn
Vorne:
Norbert Könninger (Vorsitzender der Bezirkssynode)