Kirchengeschichte

Altarraum

Die Stephanuskirche, ursprünglich erbaut als Martinskirche, war Mutterkirche für den Raum Kirchberg. Ihr Einfluss reichte von Rot am
See bis Schmerach. Sie finden eine stattliche Wehrkirche in der Ortsmitte, eine heimelige Dorfkirche mit hervorragender Akustik.

 

Der Turm stammt aus der Zeit um 1200, Schiff und Chor mit spätgotischem Kreuzrippengewölbe wurden 1511 von den Herren von Vellberg erbaut. Vermutlich stand an diesem Platz schon um 1080 eine erste Kirche. Sie wurde 1511 abgebrochen und an ihrer Stelle die heutige Kirche errichtet.

 

Besonders erwähnenswert ist die Barockorgel aus dem Jahr 1702, erbaut von Otto Reinhard Metzenius, 1980 letztmals umfassend renoviert und um ein 2. Werk (Schwellwerk) erweitert. Die älteste Glocke wurde im Jahr 1570 in Esslingen gegossen. Kanzel und Taufstein sind mit Bauernmalerei aus dem Frühbarock verziert.                                    

 

Ein ausführlicher, gut bebilderter Kirchenführer liegt auf. Die Kirche ist außerhalb der Gottesdienste nur auf Absprache geöffnet. Absprachen sind über das Pfarramt Tel 07954-925840 oder Pfarramt-Lendsiedeldontospamme@gowaway.elkw.de möglich.