Frauen begegnen Frauen

 

Wo ist meine Frau am Mittwoch ???

 

Diese Frage werden sich wohl in Zukunft hoffentlich immer mehr Männer stellen, denn seit letztem Jahr geht FbF neue Wege. FbF bedeutet Frauen begegnen Frauen und feiert in diesem Jahr sein

10 jähriges Bestehen. Im monatlichen Wechsel treffen sich Frauen einmal am Mittwochabend um 20.00 Uhr und einmal zum Frauenfrühstück am Mittwoch von 9.00 Uhr- 11.00 Uhr. Die Termine können interessierte Frauen dem Gemeindebrief entnehmen werden. Das Thema im Januar ist immer die aktuelle Jahreslosung. Sie soll uns das Jahr über Begleiter, Tröster und Mutmacher sein.

Die Vortragsthemen wollen uns helfen, das Leben mit all seinen Facetten zu bestehen, noch nicht Entdecktes zu entdecken, Vergessenes wieder ins Bewusstsein zu holen und dankbar zu werden, für all die kleinen und großen Selbstverständlichkeiten des Lebens.

Die Seele baumeln lassen, sich verwöhnen lassen mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, einmal Nichts tun müssen, reden können, zuhören, von Herzen lachen, sich mit den Augen satt sehen, all das finden Sie bei Frauen begegnen Frauen. Sind Sie neugierig geworden? Dann nehmen Sie sich einmal Zeit für sich und kommen das nächste Mal einfach dazu.

Im November haben wir anlässlich unseres Jubiläums einen Frauenverwöhnabend veranstaltet.

Seien Sie bei den nächsten Veranstaltungen dabei und lassen Sie sich überraschen.

Wir freuen uns auf Sie!

Termine

Termine Thema  
     
03.03.2017 19:30 Uhr Weltgebetstag der Frauen in der Ev. Kirche
05.04.2017 20:00 Uhr Mut tut Frauen gut! im Ev. Gemeindehaus
10.05.2017 9:00 Uhr Frauenfrühstück im Ev. Gemeindehaus
Weiteres im Menü Aktuell    

Frauen begegnen Frauen

Frauenfrühstück

Ökumenischer Frauentreff

Ökumenischer Frauentreff

Dass Erde und Himmel dir blühen…

Dieser Kanontext beschreibt recht passend das vielfältige Programm, das sich der ökumenische Frauentreff seit nunmehr 27 Jahren zusammenstellt: sowohl bodenständige als auch meditative Themen, Gutes für Seele und Leib, sind darin enthalten. So sammeln wir jedes Jahr zum Erntedank Genüssliches, Wissenswertes und Vergnügliches rund um ein Nahrungsmittel (z.B. Pastinake), in der Friedensdekade bestimmt normalerweise das jeweilige Motto ein politisches Thema (z.B. „Pray the Devil Back to Hell“: der Friedensprozess in Liberia), in der Passionszeit meditieren wir oft zum Miserior-Hungertuch, in der Adventszeit treffen wir uns zur Vorsetz. Eine (biblische) Frauengestalt steht auch jedes Jahr im Mittelpunkt, dieses Jahr war es die Königin von Saba. Unser heimatkundliches Thema ist im Juni „Agnes Günther“ in Langenburg, ein fernes Land interessiert uns aber auch, z.B. China. Gemeinsames Singen und meditatives Tanzen lieben wir sehr, auch Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Unser Ausflug führte uns dieses Jahr zum Frauenaltar von Sieger Köder nach Wasseralfingen. Am Weltgebetstag richten wir jedes Jahr ein ökumenisches Frauenfest nach dem Gottesdienst aus, zu dem alle Frauen eingeladen sind. Dieses Jahr beteiligen wir uns wieder mit einem historischen Festwagen beim Pfingstfestumzug.

Wir treffen uns in der Regel alle 14 Tage außerhalb der Schulferien; jede Frau darf gerne „reinschnuppern“. Unsere Themen werden in der Blaufelder Rundschau veröffentlicht.

Für den ökumenischen Frauentreff: Hannelore Krax