- gemeinsam Gottes Liebe sichtbar machen -

           Diakonische Gemeinde vernetzt
                für die Kirchengemeinden
              im Kirchenbezirk Blaufelden

Was wir mit dem Netzwerk Diakonie wollen:
Im Kirchenbezirk Blaufelden erhalten bedürftige Menschen vielfältige Unterstützung bei gesundheitlichen, pflegerischen und familiären Problemen und Einschränkungen. Oft reicht jedoch die Zeit der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht, um die Bedürfnisse dieser Menschen abzudecken. Den Verantwortlichen der Diakonie ist es wichtig, dass die von ihnen betreuten Menschen umfassend nach Geist, Leib und Seele betreut werden, wenn es ihr Wunsch ist.
Unser Anliegen ist eine Generationen übergreifende Arbeit.
Wir wollen unseren Auftrag, unsere Vision und unser diakonisches Profil in den nächsten Jahren als „Diakonische Gemeinde“ mit Ehrenamtlichen vernetzen und verstärken.

Was uns leitet:
Die Diakonie ist Ausdruck des gelebten Glaubens, der christlichen Gemeinschaft in Wort und Tat als eine Antwort auf die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus. Wir sind für alle Menschen da und begegnen ihnen in christlicher Nächstenliebe mit Achtung und Wertschätzung, egal welcher Konfession und Religion sie angehören.

Wen wir erreichen wollen:
Menschen, die von der Diakoniestation, dem Diakonieverband Schwäbisch Hall in Blaufelden und dem Verein Hospiz beraten und betreut werden
Einzelpersonen, Paare und Familien in schwierigen Lebenssituationen, die eine Betreuung und Begleitung in diesem Sinne wünschen.


Was wir bieten:
Zeit haben und Zuhören, Gespräche, Seelsorge…
Vorlesen, z.B. Zeitung, Buch, Bibel...
Gebet…
Spaziergänge, Grabbesuche…
Praktische Unterstützung bei den „Kleinigkeiten des Alltags“, Botengänge…
Antragshilfe und Begleitung bei Behördengängen…


Für dieses „Netzwerk Diakonie“  stehen:
Diakoniestation des Kirchenbezirk Blaufelden
Diakonieverband Schwäbisch Hall - Beratungsschwerpunkt Blaufelden
Verein Hospiz im Kirchenbezirk Blaufelden