Veranstaltungen des Hospizvereins

Der Hospizverein Blaufelden e.V. feiert 2017 sein 20jähriges Gründungsjubiläum

Seit 1997 gibt es nun schon den gemeinnützigen Verein " Hospiz - Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen" im Ev. Kirchenbezirk Blaufelden und der Kath. Seelsorgeeinheit Hohenloher Ebene.

Das wollen wir mit einigen Veranstaltungen das ganze Jahr über mit allen Mitgliedern, Freunden des Vereins und Interessierten, die dazukommen, feiern.

Wir freuen uns auf Sie und laden herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein:

Öffentliche Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 16. März 2017

um 19 Uhr,

im Kath. Gemeindehaus St. Michael, Am Aichenhain 2,

in 74585 Rot am See.

Zu Beginn mit einem Impulsreferat  zur "Übertherapie am Lebensende" von dem Palliativmediziner Matthias Thöns aus Witten bei Bochum.

Kurze Pause um ca. 20 Uhr.

Danach Berichte der 1. Vorsitzenden, der Rechnerin, Entlastung und Aussprache.

Zum Abschluss eine Talkrunde mit anwesenden Gründungsmitgliedern, moderiert vom 2. ehemaligen 1. Vorsitzenden Pfarrer Harald Kuhnle.

 

 

Konzert mit den Skylights - der junge Chor, garantiert anders

Am Freitag, den 17. März 2017

in der Ulrichkirche Blaufelden, Hindenburgplatz 3,

in 74572 Blaufelden.

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Unter der Leitung  von Chorleiter Ralf Wieland werden 25 Sänger und 4 Profimusiker aus Wüstenrot anreisen und uns mit ihrem Können beglücken. Sie wollen uns mit ihrem Spaß am Singen anstecken, mitreißen und entzünden: garantiert anders, erfrischend locker, immer kreativ und musikalisch hochwertig.

In der Mitte des Konzerts wird es einen Impulblock von Diakoniepfarrer Markus Hammer geben.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Öffentliche Jubiläumsveranstaltung

Am Freitag, den 24. März 2017, 

um 19 Uhr 

im Kino Klappe, untere Gasse 8,

in 74592 Kirchberg.

Mit Grußworten von Bürgermeister Stefan Ohr, Sozialdezernent Thomas Haag und Dekan Siegfried Jahn. Durch den Abend führt der originelle, einzigartige, very schräge Butler George (Pantomime Christof Gilsbach). Zum Abschluss wird der Film "Dein Weg" (2010, Drama) gezeigt.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Autorenlesung

Am Freitag, den 31. März 2017,

um 19.30 Uhr 

im Schloss Kirchberg, Schlossstr. 16,

in 74592 Kirchberg.

Die Autorin Dorothee Döring wird aus ihrem Ratgeber "Späte Versöhnung - Auseinandersetzung mit den alten Eltern" vorlesen und möchte danach mit uns zu diesem Thema ins Gespräch kommen.

Bei Sterbebegeitungen in einem stationären Hospiz hat Frau Döring erlebt, wie viele Kinder bis ins reife Alter mit ihren Eltern hadern. Dadurch wird viel positive Lebensenergie  verbraucht und ein unbeschwertes Leben verhindert. Mit ihrem Ratgeber möchte Frau Döring ein unbeschwerteres Leben auf beiden Seiten ermöglichen.

Bevor ich sterbe möchte ich....

Der Hospizverein Blaufelden e.V. hat Tafelwände zum Ausleihen erstellen lassen, die dem globalen Kunstprojekt "Before I die" nachempfunden sind:

Sie sind eingeladen, sich Gedanken zu machen, was Sie sich in Ihrem Leben erhoffen und Ihre eigenen Wünsche, Träume und Sehnsüchte mit Kreide auf diese Tafeln zu schreiben oder sich von den Beiträgen inspirieren zu lassen.

Das Kunstprojekt "Befor I die" läd die Menschen ein, über ihr Leben nachzudenken und ihre persönlichen Wünsche mit anderen zu teilen. Gestartet wurde es Anfang 2011 in New Orleans von der Künstlerin Candy Chang, die so den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten suchte. Seitdem haben unzählige Menschen rund um den Globus ihre Wünsche und Träume auf über 400 Wänden in 70 Ländern und in 25 Sprachen hinterlassen.

Mehr Infos unter beforeidie.cc

Bei uns, im Ev. Kirchenbezirk Blaufelden und der Kath. Seelsorgeeinheit Hohenloher Ebene, werden die Tafelwände in der Passionszeit an verschiedenen Orten aufgestellt und sollen alle BesucherInnen einladen über ihre Wünsche und Träume in ihrem Leben nachzudenken.

Zirkus- und Artistenvorstellungen vom Circ Artive

Am Samstag, den 13. Mai 2017,

um 15.30 Uhr,

in der Stadthalle, Stadionweg 11,

in 74575 Schrozberg.

Frau Bürgermeisterin Jacqueline Förderer wird ein Grußwort sprechen.

In der zweistündigen Vorstellung werden danach bei 12 Auftritten von Zirkusschülern und 2 Auftritten von Inhabern eines Bachelor-Abschlusses im Zirkus, die Arbeit in der Zirkusschule Circ Artive präsentiert.

Der Haupttrainer Herr Stefan Bauer wird die Arbeit und das Anliegen der Zirkusschule kurz vorstellen.

Es sind alle Zirkus- und Artisteninteressierte und auch die BewohnerInnen der Pflegeeinrichtungen herzlich eingeladen sich von den Vorführungen faszinieren zu lassen.

Befähigungskurs für Hospizbegleiter im Ehrenamt 2016/2017

Der Kurs soll "Fertigkeiten" für die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen vermitteln.

Diese Fertigkeiten werden in der Gruppe geübt und erfahren und lasssen sich auf Begleitungssituationen anwenden. 

Im Praktikum sollen diese Erfahrungen in Besuchssituationen gesammelt und reflektiert werden.

Zwischendurch wollen wir auch thematische Weiterbildungen nutzen.

Kursbeginn war am 27. September 2016.

Cafè am Donnerstag - ein Treffpunkt für Menschen in Trauer

Dieses Cafè soll ein offenes Angebot sein, um Trauernden die Möglichkeit zu geben, sich mit Begleiterinnen und anderen Trauernden auszutauschen, miteinander ins Gespräch zu kommen und um den Umgang mit der eigenen Trauer zu erleichtern.

Herzliche Einladung zu den Treffen  
im Ev. Gemeindehaus in Schrozberg in der Vorbachstr. 7, 
immer donnerstags: am 2. Februar, 2. März und 6. April 2017, von 16 bis 18 Uhr. 

Wenn Sie noch Fragen haben oder unsicher sind, ob Sie daran teilnehmen möchten,
dann rufen Sie bei Pfarrerin Elke Hahn - Tel. 079 58/4 88 an,
schicken Sie eine eMail an Pfarramt.Reubachdontospamme@gowaway.elkw.de
oder vereinbaren Sie einen Termin.

 

 

Welthospiztag/Deutscher Hospiztag

Der Deutsche Hospiztag (14. Oktober) und der Welthospiztag (2. Samstag im Oktober) finden in enger zeitlicher Nähe zueinander statt. Unter dem Aktionsmotto "Hospiz- und Palliativversorgung. Für alle. Überall." soll der Forderung Nachdruck verliehen werden, jedem Menschen, unabhängig von der zugrunde liegenden Erkrankung, der persönlichen Lebenssituation oder vom Versorgungsort, eine qualitativ hochwertige palliative und hospizliche Behandlung und Begleitung zur Verfügung zu stellen.

Der Hospizverein Blaufelden e.V. wird mit Kerzen und Plakaten auf diese Aktion aufmerksam machen.