Das heißt Hospiz

Hospiz leitet sich aus dem lateinischen Wort "hospitium" ab und steht für Gastfreundschaft und Herberge.

Hospiz früher

Seit dem Christentum wird von Hospizen berichtet, die Bedürftigen, Reisenden, Kranken und Sterbenden Unterkunft, Verpflegung und Hilfe gewährleisten.
Im 4. Jhd. übernahmen christliche Orden die Leitung dieser Hospize.
Die Reformation hatte die Schließung vieler Hospize und Klöster zur Folge.

Erst im 19. Jhd. wurde der Hospizgedanke wieder aufgegriffen.

Hospiz und Pflege

Der Zusammenhang "Hospiz und Pflege", also die Zusammenarbeit des Hospizvereins und Pflegenden, greift auf mittelalterliche europäische Tradition zurück.

Dort wurde durchreisenden Pilgern Rast und Gastlichkeit angeboten. Die Fürsorge war an keine Bedingungen geknüpft und es gab auch keine Einflussnahme auf das Ziel des Reisenden.

Im übertragenen Sinn geht es heute darum, die "Reise" von schwerkranken und sterbenden Menschen im stationären und ambulanten Bereich zu respektieren und untersützend zu begleiten.

 

Hospizbewegung neu entdeckt

Als Gründerin der modernen Hospizbewegung gilt die Engländerin Cicely Saunders. Sie war Ärztin, Sozialarbeiterin und Krankenschwester.

Als Sozialarbeiterin lernte sie einen jungen Mann kennen, der sie überzeugen wollte, ein Heim zu gründen, in dem sterbende Menschen eine Schmerztherapie erfahren und eine Vorbereitung auf den Tod erhalten.

Als dieser Mann im Alter von 40 Jahren starb, hinterließ er ihr 500 Pfund, mit der Auflage, dieses Heim zu gründen.

So wurde 1967 das St. Christopher`s Hospice im Londoner Stadtteil Syderham von ihr gegründet.

 

Diese Einrichtung wurde zum Vorbild für unzählige stationäre Hospize und Palliativstationen in mehr als 90 Ländern.

 

Als erste Palliativstation der Welt wurde 1975 das Royal Victoria Hospital in Montreal eröffnet, 1983 in Köln das erste in Deutschland und 2005 gab es hier bereits 114.

Der erste ambulante Hospizdienst wurde 1985 in München gegründet, bis 2005 waren es schon 1100 in ganz Deutschland.

In Aachen wurde 1986 dann das erste stationäre Hospiz in Deutschland eröffnet und hat sich bis 2005 auf 40 Einrichtungen erhöht.